INTELLIGENTE TECHNIKLÖSUNGEN FÜR GEBÄUDE UND INDUSTRIEANLAGEN
ISIMKO GmbH -- Kommunikations- und Sicherheitstechnik Medientechnik Elektrotechnik OTN

 

 
LICHTWELLENLEITER (LWL)
Lichtwellenleiter (LWL) oder auch Glasfaserkabel sind konfektionierte Kabel, die Daten mittels Licht übertragen. Die Kabel beinhalten sog. Fasern, die entweder aus Quarzglas oder aus Kunststoff hergestellt sind. Der Kerndurchmesser der Fasern beträgt nur einige Mikrometer bis zu einem Millimeter. Es gibt Multimodefasern (z.B. G50, G62,5) oder auch Monomodefasern, die auch als Singlemodefasern oder Einmodenfaser genannt werden (z.B. E9). LWL Querschnitt einer Einmoden- und einer Multimodefaser Als Steckverbindung kommen die unterschiedlichsten Steckertypen zum Einsatz. Somit sind als Stecker u.a. folgende Steckerarten, z.B. E2000, F3000, F-SMA, FC/PC, LC, SC, ST gebräuchlich. Es gibt aber noch weitere Steckerarten. Neben den Steckverbindern werden bei Lichtwellenleiterkabeln Spleißverbindungen realisiert. Es handelt sich dabei um ein thermisches Verfahren, das sog. Verspleißen. Diese Art der Verbindung ist sicher und verlustarm, erfordert aber spezielle Werkzeuge und Erfahrung. Eine Spleißverbindung wird mechanisch und vor Feuchtigkeit geschützt. Diese Spleiße werden in Glasfasermuffen, Spleißboxen oder auch FIST-Verteilern angewendet. Multimodefasern werden hauptsächlich für kurze Strecken von einigen Kilometern eingesetzt. Hingegen kann die Monomodefaser große Strecken von bis zu 100 km und mehr ohne Verstärkung überbrücken. Die wichtigsten Vorteile von Lichtwellenleitern (LWL) / Glasfaserkabeln sind die erheblich höheren Übertragungsraten bei gleichzeitig sehr großen Reichweiten ohne Verstärker. Dadurch werden Installationskosten deutlich reduziert. Weitere Vorteile sind z.B. kein Nebensprechen, keine elektromagnetische Beeinflussung und keine Erdung erforderlich.

 
BERATUNG - PLANUNG - ERRICHTUNG
Bei der Planung und Errichtung von Lichtwellenleiterkabeln müssen viele Faktoren berücksichtigt werden. Ebenso sind für die Installation umfangreiches Spezialwerkzeug, Messgeräte und Fachwissen notwendig, damit Sie als Auftraggeber eine LWL-Strecke erhalten, die eine geringe Dämpfung aufweist und den Qualitätsansprüchen gerecht wird. Wir beraten Sie gerne, planen die Verlegung der LWL-Kabel und installieren alle notwendigen Abschlüsse einschließlich der Spleiße. Vertrauen Sie auf unsere jahrelangen Erfahrungen im Bereich LWL. Gemeinsam mit Vattenfall und Dr. Eberlein forschen wir auch an neuen Erkenntnissen z.B. zum Thema LWL und OTN. Informieren Sie sich bitte dazu auch bei unseren Veranstaltungen. Wir realisieren tagtäglich auch für Großprojekte Indoor- und Outdoorverkabelungen in Bürogebäuden oder im Bergbau mit erschwerten Bedingungen.

Unsere Fachleute beraten Sie zu allen Fasertypen (Multimode und Singlemode) und für alle Konfektionsarten bei Außen- und Innenkabeln. Ebenso bei Leitungen, die für raue Industrieumgebungen (z.B. Bergbau) geeignet sind. Wir konfektionieren für Sie SC, LC, E2000, F-SMA, ST (B-FOC) oder auch FC/PC- Steckverbinder nach Ihren Wünschen. Weiterhin fertigen wir für Sie auch Kabelaufteiler oder als Sondersteckverbinder, den Linsenstecker (für Multimode oder Singlemode), aber auch E2000 Feldsteckverbinder. Beide letztgenannten finden auch im Militärbereich Anwendung.
 
Fleischhauer Cottbus im Einsatz in einem Tagebau mit Geländewagen Messung der Dämpfung mit vorgeschaltenem variablen Dämpfungsglied

 
MONTAGE
Die LWL-Montagearbeiten werden nur durch eigene Mitarbeiter unserer Firma durchgeführt. Sie verfügen über jahrelange praktische Erfahrungen und werden regelmäßig in unserem Hause aber auch bei spezialisierten Firmen (z.B. Kabelherstellern, uvm.) geschult. Neben unseren Montagefahrzeugen sind in unserem Fuhrpark mehrere Geländefahrzeuge für den Einsatz in rauhen Industriebedingungen, wie z.B. im Tagebau, verfügbar.

Für die Montage stehen in unserer Firma 5 vollautomatische 3-Achsen Spleißgeräte (S175S, S177, S178) zur Verfügung. Das S178 ist auch für den DIAMOND Steckerspleiß zugelassen. Vervollständigt werden die Geräte durch ein E2000 Fusion / F3000 Spleißgerät sowie durch Crimpkoffer E2000 Crimp & Cleave.
 
Richtungsanzeige bei einem LWL-Pigtail Messung der Dämpfung in dBm an einem Sender

 
ABNAHMEMESSUNG UND FEHLERSUCHE
Bei der Montage ist noch lange noch nicht Schluss. Selbstverständlich werden alle installierten LWL-Strecken von uns fachgerecht gemessen und ausgewertet. Sie haben bereits installierte LWL-Kabel und wollen diese überprüft, gemessen und beurteilt haben? Kein Problem. Wir messen auch fremdverlegte LWL-Verbindungen, nehmen Abnahmemessungen und Fehlersuchen vor. Wir unterstützen Sie gerne.

In unserem Messgerätepool befinden sich 5x OTDR MTS 8000 Messgeräte sowie ein OTDR MTS 6000 Messgerät für alle Wellenlängen 35 dB sowie ein OTDR TFP II und 3 Dämpfungsmeßplätze für alle Fasertypen. Zur Untersuchung von ungenutzten LWL-Patchkabeln und Fehleranalysen haben wir auch ein Fujikura FID-25R-V2, ein Messgerät mit LWL-Signalrichtungsanzeige und Pegelmesser. Weiterhin bieten wir Ihnen eine optische Spektralanalyse von Sendern, CWDM und DWDM-Systemen an.

Ein großer Störfaktor bei einer fertig installierten LWL-Verkabelung ist die Verschmutzung. Kleinste Staubpartikel, wenige Mikrometer klein, können die Datenübertragung stark beeinflussen, sogar unmöglich machen. Staubpartikelchen setzten sich an der Steckerstirnfläche auf dem Faserkern ab und behindern so den Lichtstrahl. Siehe auch bei der nachfolgenden Animation.
Wir analysieren auf Wunsch gerne für Sie die Steckerstirnflächen mit unseren Videomikroskopen und dokumentieren für Sie die Steckerstirnflächen vor und nach der Reinigung.
 
OTDR-Messungen mit MTS 8000 Steckerstirnflächenanalyse mit Videoinspektionsmikroskop
 

 
FRAGEN SIE UNS, WIR SIND FÜR SIE DA

ISIMKO GmbH
Guhrower Straße 5
03044 Cottbus

Kontakt:
Telefon: 0355 78015 0
Telefax: 0355 78015 277
E-Mail: zum Mailkontakt

ISIMKO GmbH, Guhrower Str.5, 03044 Cottbus, Tel.: 0355 78015- 0, Fax:0355 78015- 277


ISIMKO-Impressum       ISIMKO-Sitemap       ISIMKO-bei Facebook